So

06

Okt

2013

"Silent" Remix von visan.Ambient

Es gibt ab sofort einen neuen Remix von "silent". Die Berliner-Jungs von visan.Ambient haben da eine wunderschöne Version gezaubert. Wir sind jedes Mal erstaunt, wie man einen Song doch verändern kann. Dieser Remix ist unserer Meinung nach absolut hörenswert. Und das Tolle ist, man kann sich das Meisterwerk auch herunterladen.

So

18

Aug

2013

Check out our YouTube channel

Hier mal ein kleiner Clip mit Bildern, die wir bei ein paar Proben gemacht haben. Schön war es... jetzt müssen wir erstmal nach neuen Räumlichkeiten zum Musizieren suchen, da wir aus dem alten Proberaum leider raus mussten.  

So

07

Apr

2013

Download the summer

So

03

Mär

2013

Download "3"

Haltet Euch fest! Wir haben eine Sonntagsüberraschung für Euch!

Ihr könnt ab sofort unser Minialbum "3" mit den 3 Songs:
listen, silent und slow down the time for a moment
unter dem folgenden Link herunterladen.

Ihr könnt es kostenlos downloaden, wenn Ihr als Preis "0" eingebt. Falls Ihr uns unterstützen möchtet, dann ist das mit einem Betrag Eurer Wahl möglich. Viel Spaß beim Hören und einen wunderschönen Sonntag wünschen Euch Trinity Project. 

So

24

Feb

2013

listen to our new song listen to our new song listen to our new song listen to our new song listen...

Diese spritzige Version von "listen" entstand zunächst im Proberaum, als wir zu dritt an weiteren Stücken bastelten. Der Song könnte ein paar Leuten möglicherweise durch das Moon Projekt (2005) bekannt sein. Die Songidee ist jedoch bereits über 10 Jahre alt und wartete bis heute auf diese neue Interpretation. ;)

 

In den Lyrics geht es um das Ende einer Beziehung, die Angst erneut verletzt zu werden, die Zweifel und Unsicherheit ob man die richtige Entscheidung getroffen hat. Das Gefühl nicht loslassen zu wollen. Es ist ein Zwiespalt zwischen dem Vertrauten, was zur Gewohnheit wurde und dem Wunsch eine entstandene Freundschaft zu retten.

 

 


Fr

08

Feb

2013

Like-Buttons auf der Webseite

Ganz neu auf unserer Homepage sind die Like-Buttons, die man von Facebook kennt. Man findet sie ab jetzt auch bei uns üblicherweise unterhalb der Beiträge. Wenn man bei Facebook angemeldet und eingeloggt ist, kann man so seinen Facebook-Freunden zeigen, dass einem der entsprechende Beitrag gefällt.

Auch unsere Facebook-Fanpage ist nun von unserer Webseite mit nur einem Klick zu erreichen. Direkt unter dem Navigationsmenü auf der linken Seite kann man "gefällt mir" klicken und wird somit in die Trinity Project-Freundschaftsliste bei Facebook aufgenommen. So verpasst man keine Neuigkeiten von Trinity Project mehr und ist immer auf dem neusten Stand.

Do

24

Jan

2013

Song Snippets - unsere Songs in Kurzform

Falls mal nicht so viel Zeit ist, alle Songs komplett durchzuhören oder für alle, die nur mal einen kurzen Eindruck von unserer Musik haben möchten, haben wir auf YouTube eine Zusammenfassung erstellt.

Trinity Project - Song Snippets

So

20

Jan

2013

silent

Sooooo, es gibt wieder wie versprochen unaufgefordert Nachschub!

Es ist bereits gut 10 Jahre her, als dieser Song von Bine geschrieben wurde. Er verschwand jedoch bald wie seine "Geschwister" einfach wieder in der Schublade. Es war ca. 2002, als das Stück das erste Mal aufgenommen und mit einem Instrumental der Musikerin und Produzentin Maria Kimberly Huehn zum Leben erweckt wurde. Damals hatte sich unsere Coverband "insomnia" (in der wir - Bine und Pille - uns kennengelernt haben) erst kurz vorher aufgelöst. Wir coverten Songs von Alanis Morissette. Dieser Einfluss war in der ersten Version von "silent" noch stark zu hören. Auch Maria spielte den Song in einer deutschen Variante später in ihrer Band "Vernissage".

 

2012 hat Bine den Originaltext überarbeitet und angepasst. Seit Sommer bastelten wir nun an einem neuen musikalischen Gewand für dieses Werk. Und wir freuen uns, Euch jetzt endlich, unsere offizielle Version von "silent" präsentieren zu dürfen. Danke, an alle, die uns durch Ihre Ratschläge unterstützt haben! Wir hoffen, wir haben Euren Geschmack getroffen.

Mo

07

Jan

2013

ALLES GUTE für 2013!!!

Hallo liebe Besucher von trinityproject.de!

 

Wir wünschen Euch noch ein gesundes, neues Jahr und hoffen, dass Ihr ebenso alle gut reingerutscht seid. Wir haben als Band einen tollen Jahreswechsel gehabt und auch die Feiertage gut hinter uns gebracht.

Jetzt können auch die Proben wieder regelmäßig stattfinden. Juhu!

 

Fleißig waren wir aber trotzdem! Basti hat schon super Vorarbeit für die Proben geleistet, in dem er das bestehende Material optimiert hat und somit auch eine gute Grundlage für Demosongs geliefert hat.

 

Ganz überraschend haben wir eine freshe Version von some days von dem Produzenten Marko Heinrich aka KMX Beatz erhalten. Diese wurde ebenso in den Weiten des Internets veröffentlicht.

 

Neben den kommenden Proben, werden wir natürlich auch weitere Songs aufnehmen. 

Wir freuen uns, Euch auch 2013 mit neuer Musik versorgen zu können. Lasst es Euch gut gehen!

+++ News aus 2012 +++

Mi

31

Okt

2012

TRINITY PROJECT musiziert zu dritt

Es gibt gute Neuigkeiten! Wir treffen uns seit einem guten Monat mit dem Dessauer Musiker Snsrk, mit dem wir bereits zwei Songs veröffentlicht haben. Zunächst traf man sich zu einer Jamsession im Proberaum. Erfreulicherweise entstanden ohne Druck oder große Anstrengung auf Anhieb tolle Sets. Auch die Stimmung im Proberaum war ganz entspannt. Keiner stellte große Erwartungen an den Anderen. Das musikalische Vertrauen ineinander ist bereits da. Wie man sich diese Konstellation genau vorstellen kann? - Bisher so: Pille spielt Schlagzeug, Bine singt, begleitet ab und an mit Gitarre und Snsrk sorgt mit seinen Geräten (Synthesizer, Looper etc.) für die Harmonien und Sounds. (Jeder hat unter seinem Kopfhörer den perfekten Sound. Das Einzige was ein Besucher hören würde, wär das Schlagzeug und etwas Gesang.) Am Notebook wird über ein Interface jeder Titel der Session mitgeschnitten und anschließend ausgewertet. Mittlerweile hat sich eine Regelmäßigkeit eingestellt. Man kann also auch schon von einer „Probe“ sprechen. Es werden verschiedene Titel probiert, gejamt, neu arrangiert. Wir sind mit Snsrk nun also nicht nur zu dritt, sondern quasi eine richtige Band.